1. FC Lahnstein - Koblenz Güls: 9:1


am Samstag, den 17
.10.2020 um 16.00 Uhr auf dem Rasenplatz im Rhein-Lahn-Stadion.

Der FCL hatte erst Not, Spieler zusammen zu bekommen, am Ende war man mit 17 Fußballern. Elgür und Busch erklärten sich bereit bei Güls auszuhelfen, die dafür den Schiedstrichter stellten.

Guiseppe Avola gab sein Comeback nach 19 Jahren und absolvierte sein 14. Spiel für den FCL. Normalerweise schnürt er die Schuhe in Braubach, genau wie Harald Hergenhahn und Markus Hömberger, die ebenfalls einsprangen und das mit Bravour. Dazu gab Ahmed Demir sein Debüt für den FCL, er schnürt normalerweise beim SC09 die Fußballschuhe.

Es ging los wie die Feuerwehr. Avola auf Hergenhahn, Bogenlampe aus achtzehn Metern, 1:0. Vorlage Mazarin, Kopfball Hergenhahn, 2:0. Kurz danach kommt der Ball zu Ankner, der erzielt das verdiente 3:0. Auf der anderen Seite hielt die Abwehr um Dannenberg dicht, das Mittelfeld war gut gestaffelt und die einzige Torchance der Gülser hielt Hamann.

In der Halbzeit wurde wild durchgewechselt, doch es blieb beim Einbahnstraßenfussball. Der eingewechselte Jens Müller erzielte per Fernschuss das 4:0, bevor Harald Hergenhahn nach einem hohen Ball im Strafraum einfach den Fuß auf der Linie hinhielt und das 5:0 erzielte. Danach erzielte erneut Müller mit seiner Dynamik das nächste Tor und das halbe Dutzend war voll.

Abwehrchef Dannenberg hatte dann genug. Nachdem er in der ersten Halbzeit schon am Pfosten scheiterte und kurz vorher erneut das Alu traf, nahm er diesmal genauer Maß und schoss trocken ins Eck zum 7:0.

Michele Cusannos 16. Spiel für den FCL wird ihm immer in Erinnerung bleiben, denn er nahm sich ein Herz und schoss aus gut zwanzig Metern unhaltbar in den Winkel und erzielte damit sein erstes Tor.

Aber das Beste kommt zum Schluss. Dannenberg über Außen, dringt in den Strafraum ein, sieht den freistehenden Mittelstürmer und passt. Hubert Eder ließ es sich nicht nehmen und erzielte sein insgesamt 27. Tor für den FCL.

Den Schlusspunkt setzte dann Güls, die einen Konter mustergültig abschlossen und den verdienten Ehrentreffer erzielten.

Der FCL war insgesamt drückend überlegen und war gerade im Mittelfeld unüberwindlich und vorne treffsicher dazu und erzielte damit den ersten Saisonsieg. Andre Krause und Björn Busch feierten Jubiläum und absolvierten ihr 50. Spiel.


Spieldaten:

1. FC Lahnstein e.V.: U. Hamann – M. Hömberger, S. Dannenberg, W. Grygosch (M. Schmidt), A. Krause -  O. Mazarin, G. Avola (J. Müller), G. Heinz (M. Cusanno), A. Demir, C. Ankner - H. Hergenhahn (H. Eder)

Spieler bei Güls: A. Elgür, B. Busch

Tore: 1:0 H. Hergenhahn, 1:0 H. Hergenhahn, 3:0 C. Ankner, 4:0 J. Müller, 5:0 H. Hergenhahn, 6:0 J. Müller, 7:0 S. Dannenberg, 8:0 M. Cusanno, 9:0 H. Eder