1. FC Lahnstein - Rübenach: 0:4


am Samstag, den 22.04.2017 um 16.30 Uhr auf dem Tenneplatz im Rhein-Lahn-Stadion.

Unter den fachkundigen Augen von Arno Fellgiebel und Waldemar Grygosch sowie FCL Präsident Gerald Schneiders setzte der FCL gegen die starken Rübenacher auf völlige Defensive. Und der Plan ging zumindest eine Halbzeit auf. Libero Müller hatte seine Defensive gut organisiert und stopfte alle Löcher, hier und da benötigte es ein wenig Glück oder den aufmerksamen Torwart Hamann.

Nach vorne ging allerdings nichts und so begab man sich, wenn auch etwas glücklich, aber nicht unverdient torlos in die Pause.

Löhr kam für Busch, Krause für Hamann und der FCL spielte offensiver. So waren die Angriffe gefährlicher, aber leider war man hinten auch anfälliger. Fehler im Aufbau, Rübenach spielt den tödlichen Pass und schon steht es 0:1. Wenig später fast eine Kopie und es steht 0:2.

Der FCL verlor jetzt vollkommen den Faden. Libero Müller stürmte, hinten waren sich Hamann und Kalk nicht einig, der lachende dritte kam aus Rübenach und erzielte das 0:3.

Wenig später verlor Krause den Überblick und gab die Vorlage zum 0:4.

Insgesamt hat der FCL gut mitgehalten, brach aber gegen Ende doch ein und verlor so gefühlt ein wenig zu hoch, aber in allen Belangen verdient. Etwas leid tun konnte einem Stürmer Heinze, der einsam auf verlorenem Posten stand.


Spieldaten:

1. FC Lahnstein e.V.: U. Hamann - S. Karagöz, J. Müller, M. Schmidt, M. Kalk - R. Hamann (A. Krause), G. Heinz, O. Asan, D. Birtel - S. Henze (H. Eder), B. Busch (C Löhr)

Schiedsrichter: Rudi Bersch