Hallenturnier am Abend


am Freitag, den 20.01.2012 in Vallendar.

Beim Abendturnier in Vallendar trat der FCL als Titelverteidiger des Jahres 2010 an. 2011 waren wir leider nicht eingeladen und konnten den Titel somit nicht verteidigen. Gespielt wurde auf einem großen Feld in der Halle mit 5 Spielern. Beim FCL war die Vorfreude auf die neue Saison groß, dementsprechend umfasste der Kader 11 Spieler, die leider nicht alle die gleiche Spielzeit bekommen konnte. Doch in kameradschaftlicher Geschlossenheit fanden sich spontane Kompromisse.

Drei Gruppenspiele a 15 Minuten, bei Punktgleichheit ein Entscheidungsspiel von 5 Minuten:
 

Spiel 1:

1. FCL - Dieblich 2:1

Der FCL begann konzentriert und abwartend. In einem Turnier ist das erste Spiel sehr wichtig und entscheidet oft genug über Wohl und Wehe. Abgeklärt wurde taktiert und der erste ernsthafte Vorstoß führte zur Führung. Christoph Löhr erzielte nach Pass von Torsten Brack das 1:0. Doch die Freude währte nur kurz. Durcheinander in der Defensive und Daniel Marx kassierte einen schwer haltbaren Fernschuss. Der FCL zeigte aber Qualität, ließ sich von dem Dämpfer nicht verunsichern, spielte weiter konzentriert und erarbeitete sich seine Chancen. Es war dann der Turbo von Brack, der zündete und mit einem fulminanten Schuss erzielte er die 2:1 Führung. Das Spiel wog weiter hin und her, den verdienten Sieg rettete der FCL aber über die Zeit

Tore: C. Löhr, T. Brack

 

Spiel 2:

1. FCL - Urbar 3:1

Die Zuschauer sahen gegen Urbar eine Kopie des Spiels gegen Dieblich. Schnell geht der FCL in Führung. Pass von Brack auf Jens Müller und es steht 1:0. Kurzer Schlaf in der Defensive und man fängt den Ausgleich. Wieder bleibt der FCL ruhig und stürmt nachhaltig. Erneut Kombination Brack auf Müller und es steht 2:1. Nach feiner Vorarbeit, wieder vom überragenden Brack, der vor den Augen seines Neffen besonders motiviert war, und es steht 3:1. Wieder trägt sich Jens Müller in die Torschützenliste ein und erzielt sein drittes Tor im Spiel.

Tore: 3 x J. Müller

 

Spiel 3:

1. FCL - Weitersburg 4:4

Die starken Weitersburger sind der nächste Gegner und es geht um den Finaleinzug. Den erreicht der Gewinner und so erleben die Zuschauer ein rasantes Match. Der gefühlt erste Angriff, Abschluss Löhr und es steht 1:0. Der gleiche setzt defensiv nicht nach und sein Gegenspieler erzielt das 1:1. Grund genug für Müller, den Turbo zu zünden. Schönes Zuspiel von Dennis Birtel und es steht 2:1. Und wenig später erzielt Müller auch das 3:1 dank Mithilfe von Peter Milting. Alles klar denkt man, doch ein zweifelhafter Freistoß und gedankenschnelle Weitersburger schaffen den Anschluss.  Wenig später der Ausgleich, und die Partie wird hitzig. Erneut stürmt Müller unwiderstehlich nach vorne und erzielt das 4:3. Damit nicht genug. Nächster Angriff, wieder Müller, wieder Tor. Doch was macht der Schiedsrichter? Er pfeift das Tor ab, sieht ein Handspiel, das keines war, selbst der Gegner war gleicher Meinung. So kochen die Emotionen hoch, weitere Entscheidungen gegen den FCL und es kommt wie es kommen muss. Der Ausgleich in letzter Sekunde, prompt danach wird abgepfiffen.

Erleichtert registriert der FCL, das Torverhältnis ist unerheblich. Es gibt ein Entscheidungsspiel.

Tore: C. Löhr, 3 x J. Müller

Dieses dauert 5 Minuten. Die Mannschaft beschließt, unnötige Wechsel zu vermeiden und startet furios. Jens Müllers 7. Turniertor bringt den FCL in Führung. Leider ist die Weitersburger Offensive unwiderstehlich stark und kontert mit dem Ausgleich. Das Spiel geht hin und her und in der letzten Spielminute hat Christoph Löhr das Siegtor auf dem Fuß, doch die Latte stoppt die Titelträume der Lahnsteiner. Es kommt zum finalen Neunmeterschießen.

 

1. FCL - Weitersburg 1:1, 3:4 n. Neunmeterschießen

Als erster Schütze tritt Harald Kadenbach an und verwandelt souverän. Leider auch der Gegner, der Torhüter Marx keine Chance lässt. Zweiter Mann ist Christoph Löhr, doch schießt er am Tor vorbei. Nun, der Weitersburger Schütze tut es ihm gleich. Alles ist offen und so tritt Torsten Brack den Ball mit brachialer Gewalt in die Maschen. Aber auch der Weitersburger Schütze ist erfolgreich. Das Neunmeterschießen geht in die Verlängerung. Stefan Holzem verschießt, Weitersburg trifft. Somit wird der FCL nur Gruppenzweiter, verliert kein Spiel, unterliegt aber dem späteren Turniersieger im Neunmeterschießen.

Tore: J. Müller

 

Spiel um Platz 3:

1. FCL - Rheinland Kicker 0:2 n. Neunmeterschießen

Die Koblenzer Auswahl der Rheinland Kicker war Gegner im Spiel um Platz 3 und baten, direkt ins Neunmeterschießen überzugehen. Der FCL ließ sich darauf ein, doch es war eine schlechte Entscheidung. Den ersten Schuss versemmelte Peter Milting, den zweiten Jens Müller und so verlor man klar mit 0:2.

Aber auch der 4. Platz wurde gefeiert und mit einer Kiste Bier begossen.

 

Spieldaten:

1. FC Lahnstein e.V.: Daniel Marx, Peter Milting, Waldemar Grygosch, Torsten Brack, Stefan Holzem, Michael Schmidt, Christoph Löhr, Harald Kadenbach, Hans-Günter Berger, Dennis Birtel, Jens Müller