1. FC Lahnstein - SC09 Lahnstein: 22:14


am Dienstag, den 01.11.2022 um 15.00 Uhr in der Halle der Goetheschule.

Wie schon seit Jahrzehnten fand das traditionelle Derby zwischen dem 1. FCL Lahnstein und dem SC09 Lahnstein am 1. November statt. Da die Duschen im Stadion kalt bleiben und man auch befürchtete, der Andrang von Spielerseite wäre verhalten, entschied man sich für ein Hallenspiel und so traf man sich in der Turnhalle der Goetheschule. Das Spiel dauerte von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr.

Der SC09 trat mit 12 Spielern, der FCL mit 11 Spielern an, so hätte man auch draußen auf dem Neunerfeld spielen können, aber nachher ist man ja immer schlauer.

Der FCL kam gut ins Spiel und führte sofort. Dank AH Nord Leihgabe Boris Stoeber und Jung AH Spieler Mike Czarnete wirbelte der FCL den SC09 arg durcheinander, bei dem man merkte, dass die Defensive heute nicht sonderlich sattelfest war. Auf Seiten des FCL dagegen stand man gut und tief und Torsteher Sven Henze hatte zusätzlich einen überragenden Tag, was bei ihm aber wenig überraschend ist. Man muss aber auch zugeben, Latte und Pfosten waren ebenfalls auf FCL Seite, das Gebälk wurde arg strapaziert. Am Ende siegte der nominelle Gastgeber FCL mit 22:14 und das völlig verdient. Wie es sich für einen Gastgeber gehörte, steuerte dieser drei Gegentore (zweimal Rauscher, einmal Schmidt) bei, das ist bei Hallenspielen allerdings schnell passiert.

Insgesamt zeigte der FCL beim sechsten Saisonspiel eine überragende Leistung und man darf gespannt sein, ob die Serie guter Leistungen bis zum Jahresende anhält.

Anschließend folgte man der jahrzentelangen Tradition, lud den befreundeten Gegner zu Pizza und Bier und ließ den Nachmittag gemütlich und friedlich vereint ausklingen.

 

Spieldaten:

1. FC Lahnstein e.V.:  S. Henze –W. Grygosch, P. Rauscher, T. Schäfer, M. Schmidt, O.Busch, P.Reiss, B. Stoeber, M. Czarnete, H. Eder, T. Flöck

Tore: Boris Stoeber 8, Patrick Reiss 3, Torsten Schäfer 3, Tobias Flöck 2, Mike Czarnete 2, Michael Schmidt 2, Oliver Busch 1, Waldemar Gragosch 1.